Tom Friedrich, 1994 in Chemnitz geboren, erhielt bis 2013 eine vertieft musische Ausbildung am Clara-Wieck-Gymnasium Zwickau und dem Robert-Schumann-Konservatorium Zwickau. Seit 2013 studiert er an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig im Hauptfach Popular-/Jazz-Schlagzeug bei Prof. Heinrich Köbberling und Prof. Michael Wollny.

2011 und 2013 wurde Tom vom Bundesministerium für Bildung und Forschung als Talent des Jahres ausgezeichnet, zudem ist er mehrfacher Preisträger der Wettbewerbe „Jugend jazzt“ und „Jugend musiziert“ und mehrmaliger Deutschlandstipendiat.

Er war langjähriges Mitglied im Landesjugendjazzorchester Sachsen und Stipendiat des Bundesjazzorchesters in den Jahren 2014/2015.

 

Durch seine zahlreichen Konzerttätigkeiten spielte er bereits in der Schweiz, Kanada, Israel, Rumänien, England, Österreich, Italien und Russland.

Tom arbeitete unter anderem zusammen mit Prof. John Hollenbeck, Prof. Niels Klein, Prof. Jiggs Whigham, Prof. Johannes Enders, Prof. Florian Weber, Prof. Florian Ross, Prof. Manfred Schoof, Alexander von Schlippenbach, Prof. Ansgar Striepens, Jean-Paul Brodbeck und der WDR Big Band.